Nachrichten

2x2 Freikarten für "Vergiss mein nicht" im ProWinz-Kino zu gewinnen

Simmern - Am Dienstag, 19.02.2013 um 20 Uhr im ProWinz-Kino in Simmern wird der Film "VERGISS MEIN NICHT" gezeigt. Es handelt sich dabei um einen biografischen Dokumentarfilm, der sich mit dem Thema Demenz auseinandersetzt und gleichzeitig eine berührende Familiengeschichte erzählt. Der Betreuungsverein im Diakonischen Werk verlost im Vorfeld 2x2 Freikarten zum Besuch der Veranstaltung.

© Visions-AD - Fotolia.com

Interessenten schicken bitte unter Angabe ihres Namens und dem Stichwort "Freikarten Vergiss mein nicht" bis zum 14.02.2013 eine E-Mail an den Betreuungsverein (btv.simmern@diakoniehilft.de). Die Gewinner werden dann von uns benachrichtigt.

Der Regisseur und Autor David Sieveking hat ein gleichnamiges Buch geschrieben, das die Hintergründe der Filmhandlung beleuchtet und wird
im ProWinz-Kino in Simmern vor dem Film aus dem Buch lesen.
„Aus der Tragödie meiner Mutter ist kein Krankheits-, sondern ein Liebesfilm entstanden, der mit melancholischer Heiterkeit erfüllt ist.“ (David Sieveking)

Der Film wurde beim 65. Festival del Film Locarno 2012 in der Reihe Semaine de la Critique uraufgeführt, wo er den Hauptpreis gewann. Ebenfalls gewann er den Hessischen Filmpreis als Bester Dokumentarfilm 2012.

Inhalt

David zieht wieder zu Hause ein und übernimmt für einige Wochen die Pflege seiner demenzerkrankten Mutter Gretel, um seinen Vater Malte zu entlasten, der sich seit seiner Pension vor fünf Jahren um seine Frau kümmert. Während Malte in der Schweiz für ein paar Wochen neue Kraft tankt, versucht sich David als Pfleger seiner Mutter. Mit dem Einverständnis der Familie dokumentiert er seine Zeit mit Gretel: David ist plötzlich Sohn, Betreuer und Dokumentarfilmer in einer Person. Seine Gegenwart und die Anwesenheit des Filmteams wirken erfrischend auf die Mutter, die endlich wieder Eigeninitiative entwickelt und neue Lebensfreude zeigt.

David gelingt es, mit seiner verwirrten Mutter wunderbar lichte Momente zu erleben. Sie verliert ihr Gedächtnis, ihren Sinn fürs Sprechen, aber sie gewinnt etwas anderes: eine entwaffnende Ehrlichkeit und Unschuld, gepaart mit überraschendem Wortwitz und weiser Poesie. Als David zusammen mit Gretel in die Schweiz fährt, um Malte aus seinen Ferien abzuholen, gewinnen seine Recherchen an Brisanz. Hier lebten seine Eltern in den 70er Jahren.

David Sieveking (DAVID WANTS TO FLY) entdeckt durch die Gedächtnisstörung seiner Mutter Gretel den Schlüssel zu ihrer Vergangenheit, zur Geschichte ihrer Ehe und zu den Wurzeln der gemeinsamen Familie. Liebevoll und mit zärtlicher Distanz dokumentiert er ihren geistigen und körperlichen Abbau und seine Versuche, ihr das Leben zu erleichtern. Mit viel Sinn für kleine Gesten und für den Zauber des Augenblicks, schafft er ein feinfühlig heiteres Familienporträt: Die würdevolle, niemals rührselige Reise durch ein Menschenleben, an dessen Ende ein Anfang, in dem die Familie neu zueinander findet.

Weitere Informationen

Pro-Winzkino Hunsrück e.V.
Marktstraße 39
55469 Simmern
Telefon: +49 6761 7748
Telefax: +49 6761 14158
E-Mail: info@pro-winzkino.de
Internet: http://www.pro-winzkino.de


Betreuungsverein der Diakonie des Ev. Kirchenkreises Simmern-Trarbach e.V.
Römerberg 3
55469 Simmern
Tel.: 06761 96773-11
Fax: 06761 96773-20
E-Mail btv.simmern@diakoniehilft.de