Nachrichten

Mittwochsforum: Katastrophenschutz in Rheinland-Pfalz

Trier – Das Mittwochsforum der Evangelischen Kirchengemeinde Trier lädt ein zum öffentlichen Vortrag „Der Katastrophenschutz in Rheinland-Pfalz“ am Mittwoch, 11. September 2019, um 18 Uhr im Caspar-Olevian-Saal an der Konstantin-Basilika (Eingang Willy-Brandt-Platz).

Das Referat 22 der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) ist zuständig für den Brand- und Katastrophenschutz des Bundeslandes Rheinlandes-Pfalz. Referatsleiter Heinz Wolschendorf erklärt die Aufgaben seiner Abteilung. Zu ihr gehört eine Koordinierungsstelle für Ereignisse der nicht polizeilichen Gefahrenabwehr, die eine landesweite Koordinierung von Maßnahmen erforderlich machen. Außerdem obliegen dem Referat Katastrophenschutzplanungen für alle vorstellbaren Schadenslagen, wie beispielsweise Gefahrgut, Unfälle bei den Kernkraftwerken Cattenom, Biblis und Philippsburg, Hochwasser, Großschadensereignisse auf Autobahnen, Wasserstraßen und Eisenbahnen.

Das Mittwochsforum ist ein Angebot der Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirchengemeinde Trier. Die Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen gibt es bei Pfarrer Matthias Ratz, Tel: 0651 93726887

Der Vortrag ist Teil der Reihe "Umgang mit Katastrophen". Weitere Vorträge finden statt am 18.9. über Feuerwehr und Rettungsdienst in Trier mit dem langjährigen Amtsleiter Herbert Albers-Hain sowie am 25.9. über die Notfallseelsorge, den Umgang mit der persönlichen Seite der Katastrophe mit Pfarrer Albrecht Roebke aus Bonn.