Nachrichten

Gegen das Vergessen - Schindler-Biografin im Ökumenischen DIALOG

Prof. Erika Rosenberg aus Buenos Aires, Biografin von Emilie und Oskar Schindler, ist beim diesjährigen Ökumenischen DIALOG  an Buß- und Bettag, 21. November, in Trier zu Gast. Die Veranstaltung des Ökumenischen Instituts für Interreligiösen Dialog und der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) beginnt um 16.15 Uhr in den Räumlichkeiten der ESG, Im Treff 19, auf dem Campus der Universität.

Erika Rosenberg, Nachfahrin ausgewanderter jüdischer Deutscher, begegnete zu Beginn der 1990er Jahre Emilie Schindler, der Witwe Oskar Schindlers, und freundete sich mit ihr an. Emilie Schindlers Wirken als konfessions- und religionsübergreifende Menschenrechtlerin steht ebenso im Zentrum des Gesprächs wie die Frage, wie sich durch dieses Engagement Impulse für das heutige religiöse Miteinander ergeben können. Ein Blick auf die kontrovers diskutierte Hollywood-Verfilmung "Schindlers Liste" rundet die Veranstaltung ab.