Familiengottesdienst am 2. Advent

„Keine Zeit für Weihnachten“ war das Motto des Familiengottesdienstes am 2. Advent im Gemeindehaus. Jugendliche spielten alltägliche Szenen in der Vorweihnachtszeit nach. Ein Vater z. B. findet nicht das passende Geschenk für seine Frau und sucht hektisch auf einem Wühltisch herum. „Jedes Jahr dasselbe“ meckert er. Seine genervte Tochter, die endlich nach Hause will, setzt ihn zusätzlich unter Druck. „Das entscheidende an Weihnachten verlieren wir aus den Augen“, sagte Thorsten Walter in seiner Ansprache. Wir suchen fieberhaft nach Geschenken, eilen zu Weihnachtsfeiern, planen gestresst den Festtagsbraten und vergessen dabei, was Weihnachten ist: das Geburtstagsfest von Jesus Christus. Jeder Besucher konnte eine Kerze mit einem Wachsstern bekleben; ein kleines Licht das durch den Advent leuchtet. Die „Aktion Kids“ Gruppe und der CVJM gestalteten den Gottesdienst mit. Außerdem spielte eine Band und es gab viele Lieder zum Mitsingen Nach dem Gottesdienst ließen sich die Besucher Nudeln mit Bolognese Sauce sowie von Gemeindemitgliedern zubereitete Salate und Nachspeisen schmecken.