Nachrichten

Maibaum vor der Kirche

Zum 1. Mai lädt ein bunt geschmückter Maibaum vor der Tür der Ev. Kirche Stipshausen zum Staunen und Verweilen ein. An dem Maibaum hängen kleine Tüten mit Sonnenblumen-Samen zum Mitnehmen.

Im Mai steht die Natur in voller Blüte. Alles ist grün und bunt und lebt. Und wenn wir durch die blühende Natur wandern, spüren wir, wie diese Lebendigkeit auch nach uns greift. Unsere Stimmung wird heller und fröhlicher. Darum wird der Mai von Dichtern und Sängern als "Wonnemonat" gefeiert.

Der Frühling ist aber mehr als nur eine schöne Jahreszeit. Er ist auch die Überwindung des Todes, Aufbrechen aller Starre, Grünwerden. All das ist Symbol einer tieferen Wirklichkeit, letzlich für die Wirklichkeit der Auferstehung, für den Sieg der Liebe über den Tod, für den Sieg des Lebens über alle Erstarrung.

Und so sind die Sonnenblumen-Samen an dem geschmückten Maibaum Ausdruck der christlichen Zuversicht, auch in der Corona-Zeit. So wie es auf den Tütchen heißt: "Damit die Hoffnung wieder blüht..."