Nachrichten

Rückblick Lutherfahrt

Vom 10. bis 15. Oktober waren 38 Gemeindeglieder mit dem Pfarrerehepaar auf den Spuren Martin Luthers unterwegs. Die erste Station war die Wartburg bei Eisenach, wo Luther als Junker Jörg versteckt das Neue Testament übersetzte.

Dann besuchten wir sein Geburtshaus in Eisleben und waren in der Thomaskirche in Leipzig, wo Luther eine Predigt gehalten hat. Höhepunkt war der Besuch der Lutherstadt Wittenberg und der Schlosskirche, an deren Tür der Reformator 1517 die 95 Thesen gegen den Ablass angeschlagen hat. Den Abschluss bildete das Erfurter Augustinerkloster, in dem Luther Mönch war. Mit vielen neuen Eindrücken kehrten wir wieder heim. Die Fahrt bildete den Auftakt zu den Veranstaltungen des Pfarrverbundes im Reformationsjahr 2017.