Nachrichten

Reformation 2017 kann heißen: Versöhnung denken

Unter dem Motto "Reformation 2017 kann heißen: Versöhnung denken" treffen sich am Montag, 11. September 2017, von 15 - 17 Uhr katholische und evangelische Christenmenschen im Gemeindesaal unter der Evangelischen Kirche Ehrang.

Das wird ein buntes Treffen, denn unter der Leitung von Schwester Evelin machen sich die Ordensmänner und -frauen in der Region Trier auf den Weg nach Ehrang.

Ich freue mich schon auf die Franziskanerinnen, die Weißen Schwestern von Afrika, die Borromäerinen, die Benediktinerinnen, die Josefs-Schwestern, die Johannes-Schwestern, die Schönstatt-Schwestern, die indischen Schwestern aus verschiedenen Konventen, die Weißen Väter von Afrika, die Redemptoristen, die Barmherzigen Brüder, die Jesuiten, die Benediktiner...die Liste ließe sich fortsetzen.

Unsere Idee ist: lasst uns im Reformationsjahr gemeinsam überlegen, was uns verbindet und wie Versöhnung gelebt werden kann.

Es soll ein bunter Nachmittag werden mit Impulsen, aber auch mit Zeit für Gespräche. Kurz um: wir wollen unsere Gedanken der Versöhnung miteinander teilen - und unser mitgebrachtes Essen. Vielleicht fängt Versöhung ja am besten genauso an. Im Miteinander Teilen von Glauben, der auch durch den Magen geht.

Und: alle, die daran Interesse haben, sind dazu eingeladen. Sie müssen keinem Orden angehören, sie dürfen evangelisch oder katholisch sein oder: sie dürfen einfach schlichtweg neugierig sein. Das reicht, um Sie willkommen zu heißen.

Wir freuen uns auf Sie!

Vanessa Kluge und Schwester Evelin


Bookmark and Share