Nachrichten

Weltpremiere in Trier: Kinofilm LUTHER mit Live-Filmmusik in Anwesenheit des Komponisten

Trier – Als eine der herausragenden musikalischen Veranstaltungen im Rahmen des 500. Reformationsjubiläums wird an zwei Abenden - Freitag, 1. September sowie Samstag, 2. September 2017, jeweils um 21 Uhr der bekannte Kinofilm LUTHER in der Konstantin-Basilika (Ev. Kirche zum Erlöser) gezeigt werden. Die Besonderheit dieser Filmaufführung besteht darin, dass die symphonische Filmmusik für Chor und Orchester - komponiert vom renommierten britischen Film- und Konzertkomponisten Richard Harvey - live dazu musiziert wird.

KMD Martin Bambauer (links), Komponist Richard Harvey (Mitte) und Toningenieur Alex Lamy in Harveys Londoner Studio

Die Ausführenden sind der Trierer Bachchor und das Philharmonische Orchester der Stadt Trier unter der Leitung von KMD Martin Bambauer. Komponist Richard Harvey wird bei beiden Aufführungen persönlich anwesend sein. Die Ton- und Bildtechnik wird von der Trierer Firma "ProMusik" verantwortet.

Dieses Filmkonzert findet auch im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Reformation im Spiegel der Kirchenmusik" der Ev. Kirche im Rheinland sowie des Moselmusikfestivals 2017 statt.

 

Der 1953 in London geborene Richard Harvey hat sich in international nicht nur als mehrfach ausgezeichneter Komponist von Filmmusik-Partituren, sondern auch von Werken für den Konzertsaal etabliert, darunter Instrumentalkonzerte und Chorwerke.

 

„Die Komposition Richard Harveys für den LUTHER-Film vereint eine große Bandbreite an Stimmungen, ist vorzüglich orchestriert und arbeitet mit einer Vielzahl musikalischer Themen und Leitmotive. Die Tatsache, dass die 95 Minuten Musik, die Harvey für den rund zweistündigen Film komponiert hat, allein 60 Minuten unter Mitwirkung eines Chores beinhalten, hat mich auf die Idee gebracht, diese Musik einmal live aufzuführen – allerdings in dem Zusammenhang, für den sie ursprünglich entstanden ist. Unser Ziel ist es, den Film über Luthers Leben durch die direkt erfahrbare Musik emotional zu bereichern und gleichzeitig die Qualitäten der wunderbaren Komposition deutlich herauszustellen.“ So beschreibt Martin Bambauer, Kirchenmusikdirektor an der Konstantin-Basilika, das ambitionierte Projekt.

 

Zahlreiche logistische und nicht zuletzt technische Fragen mussten im Vorfeld geklärt werden. So wird dem Publikum der Film selbst in einer Fassung gezeigt, deren Ton nur aus den deutschen Dialogen und den entsprechenden Soundeffekten besteht – die Filmmusik, die ja live musiziert werden soll, wurde vorher in einem komplizierten Prozess aus der Tonspur des Films entfernt.

Auch die Synchronizität von Film und Musik, die Einrichtung des Aufführungsmaterials für eine durchgehende Aufführung sowie die Einbindung bestimmter historischer Instrumentalklangfarben stellten für alle Beteiligten eine Herausforderung dar.

In seiner kunstvollen Ausstattung und Bildsprache, den ausgezeichneten Schauspielleistungen und nicht zuletzt der differenzierten Filmmusik Richard Harveys zeichnet der Film LUTHER den Weg des Reformators auf beeindruckende Weise nach – an zwei Abenden wird dies nun in der Konstantin-Basilika auf bisher nicht dagewesene Weise erlebbar werden.

 

Der Film LUTHER (2003, Regie: Eric Till) hat eine Altersfreigabe ab 12 Jahren.

Karten (nummerierte Plätze) sind im Vorverkauf erhältlich unter www.ticket-regional.de sowie zu 20 € / 10 € (erm.) an der Abendkasse. Einlass ist ab 20.00 Uhr.

 

 


Bookmark and Share