Konzertprogramm für das 1. Halbjahr 2018

Orgelvesper am Samstag, 14.04.18 um 18 Uhr in der Konstantin-Basilika

KMD Martin Bambauer - Orgel Widor - Zyklus Teil VIII

Eintritt frei - Kollekte zugunsten der Eule-Orgel am Ausgang

Charles-Marie Widor (1844-1937)   Orgelsymphonie Nr. 7 A-Moll Op. 42 Nr. 3
    

    I  Moderato
   II  Choral Andante
  III  Andante - Allegro
  IV  Allegro ma non troppo
   V  Largo   
  VI  Finale: Allegro vivace

Evensong in der Konstantin-Basilika 2018

Evensong in der Konstantin-Basilika

Aufgrund des sehr guten Zuspruchs wird die im Jahr des Reformationsjubiläums begonnene Reihe der Evensongs in der Konstantin-Basilika fortgesetzt.

Der erste Evensong im neuen Jahr findet am Freitag, dem 26. Januar 2018 um 19.00 Uhr in der Konstantin-Basilika statt. Ein Evensong-Projektchor unter der Leitung von KMD Martin Bambauer sowie mit Ulrich Krupp an der Eule-Orgel gestalten das liturgische Abendlob musikalisch, Liturg ist Pfarrer Reinhard Müller.

Bis einschließlich Oktober 2018 finden regelmäßig am letzten Freitag im Monat (außer am diesjährigen Karfreitag, 30.3., sowie in den Sommermonaten Juni und Juli) Evensongs statt, jeweils gestaltet unter der Mitwirkung namhafter Chöre der Stadt und der Region Trier sowie den Liturginnen und Liturgen der Ev. Kirchengemeinde Trier.

Der Evensong – gesungener Abendgottesdienst – ist ein liturgisches und musikalisches Juwel in der Liturgie der Anglikanischen Kirche. Seit dem 31.10.2016 findet diese wunderbare Andachtsform aus England, in der sich Chormusik und Wort in ökumenischer Weite ergänzen, in der Ev. Kirche zum Erlöser regelmäßig statt.

Die restlichen Evensong-Termine des Jahres 2018 in der Übersicht:

27.04. Evensong-Projektchor (Leitung: KMD Martin Bambauer)/ Klauspeter Bungert – Orgel / Prädikant Martin Schulte

25.05. Trierer Bachchor (Leitung: KMD Martin Bambauer) / Klauspeter Bungert – Orgel / Pfr. Reinhard Müller

29.06. Chor des Pembroke College Oxford (Leitung: )/ KMD Martin Bambauer - Orgel / Liturg Pfr. Reinhard Müller

31.08. Friedrich-Spee-Chor (Leitung: Jan Wilke) / KMD Martin Bambauer – Orgel / Liturg: N.N.

28.09. Cantores Trevirenses (Leitung: Matthias Balzer) / KMD Martin Bambauer – Orgel / Liturg: N.N.

26.10. Cappella vocale (Leitung: Dekanatskantor Burkhard Pütz) / KMD Martin Bambauer - Orgel / Liturg: N.N.

30.11. Trierer Domchor (Leitung: Domkapellmeister Thomas Kiefer) / KMD Martin Bambauer - Orgel / Liturg: N.N.

Orgelvesper Samstag, den 27. Januar um 18 Uhr in der Basilika

Marius Beckmann spielt am Tag der Auschwitz-Befreiung Orgelimprovisationen an der symphonischen Eule-Orgel der Basilika (u.a. viersätzige Symphonie "Pour les morts").

Der Eintritt beträgt 6,- bzw. ermäßigt 3,- EURO - Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

 

MARIUS BECKMANN (*1993) studierte Kirchenmusik, Orchesterleitung und Musikwissenschaft in Du?sseldorf und Paris. (Orgelimprovisation bei Sophie-Véronique Cauchefer-Choplin). 

 

Nach kirchenmusikalischen Stationen unter Anderem als Assistenzorganist an St. Josef Bonn-Beuel und als Titularorganist an der Basilika Ste Madeleine in Troyes (Frankreich), ist er nun als freischaffender Dirigent, Musikwissenschaftler, Konzertorganist und Improvisator tätig.

 

Hier konzertierte er als Organist unter Anderem in Saint-Sulpice, Trinité und Notre-Dame (Paris) sowie in verschiedenen Domen.

 

Als Dirigent arbeitete er unter Anderem mit dem Orchestre du 5ème arrondissement, dem Orchestre des Lauréats du Conservatoire de Paris, Bonner Collegium musicum und den Bielefelder Philharmonikern zusammen. 

 

Sein besonderes Interesse gilt der Wiederentdeckung unbekannter Komponisten, woru?ber er bereits einige Artikel verfasste. Ein besonderes Anliegen ist ihm hierbei, die Bekanntmachung der

 

Werke des englischen Komponisten Ralph Vaughan Williams. 2016 gru?ndete er das Vaughan-Williams-Orchester und ist aktuell mit der Gru?ndung des „British German Philharmonic Orchestra“ in Bad Homburg beschäftigt. 2017 dirigiert er das Oratorium „The Canterbury Pilgrims“ und die deutsche Urauffu?hrung von „The Pilgrim's Progress“ (Vaughan Williams).

 

Als Organist nahm er unter Anderem einige CDs mit Improvisationen und die Gesamtorgelwerkeinspielung des belgischen Komponisten Camille Jacquemin auf.