Wichtige Informationen zur Hochwasser-Katastrophen Hilfe: Haushaltsbeihilfe

Das gesamte Team des Diakonischen Werks RWL arbeitet mit Hochdruck daran, die in den Medien angekündigten "Haushaltsbeihilfen" den betroffenen Menschen der Hochwasser-Katastrophe anzubieten. Dafür müssen die Strukturen und technischen Vorrausetzungen geschaffen werden, die leider noch etwas Zeit und Kräfte beanspruchen. Sobald der Link zur Antragsstellung auf der Internetseite www.diakonie-rwl.de veröffentlicht wird, können Anträge aufgenommen werden. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Zeit.


Coronavirus: Wichtiger Hinweis zu den Angeboten und Veranstaltungen der Diakonie

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Grund der Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Corona-Virus bitten wir weiterhin zunächst um eine Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Bitte melden Sie sich telefonisch unter der 0651 20900-50 oder senden Sie uns eine Mail an info@diakoniehilft.de

Gerne stehen wir Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns trotzdem vorher telefonisch, um Ihr Anliegen zu besprechen und den Zugang in unsere Beratungsstellen planen zu können.

Bitte beachten Sie, dass der Zugang nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet ist.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

____________________________________________________________

Ladies and Gentlemen,

due to the precautions in connection with the spread of the Corona virus, we continue to ask you to contact us by phone or e-mail if you have any concerns. Please call 0651 20900-50 or send us an e-mail to info@diakoniehilft.de

We are also happy to be at your disposal for a personal discussion. Nevertheless, please contact us beforehand by telephone in order to discuss your request and plan access to our advice centres.

Please be aware that entrance is only permitted with use of a mask.

Thank you for your understanding!

____________________________________________________________


Aktuelle und hilfreiche Informationen rund um das Thema Corona finden Sie auch auf dem Diakonie Infoportal:

https://www.diakonie.de/coronavirus-hilfe-und-infos

 

 


Filmvorführung des Diakonischen Werkes Trier, pro familia Trier und der Frauenbeauftragten der Stadt Trier zum Thema Schwangerschaftsabbruch

Trier - Anlässlich des "Safe Abortion Day" luden am 1.Oktober das Diakonische Werk Trier, pro familia Trier und die Frauenbeauftragte der Stadt Trier, Angelika Winter, zu einer Filmvorführung ins Broadway Filmtheater Trier ein.

Nach der Präsentation der verfilmten Interviews von:

  • Dr. Michael Schmidt-Salomon, Philosoph, Autor und Vorstandssprecher der evolutionärhumanistischen Giordano-Bruno-Stiftung
  • Carsten Stumpenhorst, Geschäftsführer des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach
  • Kathi, Mitglied bei "Lila Rebellion"/ Feministisches Bündnis in Trier
  • Angelika Winter, Frauenbeauftragte der Stadtverwaltung Trier
  • Claudia Heltemes, Geschäftsführerin von pro familia in Trier gab es eine rege Diskussionüber die unterschiedlichen Ansichten und Forderungen zum Schwangerschaftsabbruch.

gab es ein Publikumsgespräch moderiert von Gudrun Zimmermann, Schwangerenberatung Diakonisches Werk Trier.

Dabei wurde deutlich, dass trotz unterschiedlicher Haltungen in der regen Diskussionsrunde in vielen Punkten Einigkeit bestand: Die Schwangerschaftabbruchversorgung muss gesichert sein. Die Betroffenen dürfen in ihrer Krisensituation nicht allein gelassen werden. Ausdrücklich und dringlich ist Respekt und Akzeptanz gegenüber der ungewollt Schwangeren unabdingbar.

Im Anschluss wurde der Film "Niemals Selten Manchmal " von Eliza Hittman gezeigt.

Im Video zu sehen: Das Interview mit Carsten Stumpenhorst, Geschäftsführer des Diakonischen Werks Trier

 

 

Nachrichten

Kirche als „Anwalt für Gerechtigkeit“

Kirchberg - Die evangelische Kirche will „Anwalt für Gerechtigkeit“ sein. Auf einer Konferenz „Armut in unserer Mitte – was tun?“ des Kirchenkreises Simmern-Trarbach in Kirchberg sprachen sich Vertreter von Kirche und Diakonie...



Erstes Treffen der wellcome-Ehrenamtlichen

Zu einem ersten Treffen der wellcome-Ehrenamtlichen lud die Schwangerenberatung des Diakonischen Werkes am Samstag ein in das Wohnheim des Ev. Elisabeth-Krankenhauses. Die Organisation unterstützt Eltern kurz nach der Geburt. Bei...



Film soll Migranten bei Berufswahl helfen

Der Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach gGmbH hat einen Film produziert, der Jugendlichen bei der Berufswahl helfen soll. Der Titel lautet „Eine Ausbildung...



Ökumenische Sozialstation feiert Patientenfest

Trier - Die Ökumenische Sozialstation hat ihr Patientenfest gefeiert am 7. Oktober 2010. Dazu waren über hundert Menschen in das Dietrich-Bonhoeffer-Haus gekommen.



Frauen und Kunst

Am Montag, den 11. Oktober, findet im Rahmen des Internationalen Frauenforums des Diakonischen Werks ein Treffen unter dem Motto: „Malen mit den Aquarellfarben“ statt.



Treffer 76 bis 80 von 149