Erntedankgottesdienst am 04. Oktober 2020 ab 11.00 Uhr

In diesem Jahr haben wir wieder viel zu danken.

Wir leben in einem Land, in dem wir den Frieden genießen dürfen, haben sichere politische Verhältnisse,
sind sozial abgesichert und haben ein gutes Gesundheitssystem. Gerade in diesem Jahr können wir für
das alles gar nicht genug dankbar sein. Mit Sorgen werden wir auf unsere Natur schauen nach diesem
wieder viel zu trockenen Sommer. Das dritte Jahr nacheinander. Der Wald etwa ist schon massiv geschädigt. Und doch dürfen wir wieder unsere Ernte feiern – mit sehr viel mehr Bedacht als in den letzten Jahren,
als alles ganz selbstverständlich schien. Hoffen wir, dass unsere Kinder auch noch diese Möglichkeit haben
zu danken für die Ernte.

Für dieses Jahr werden wir zum Erntedankgottesdienst nach Wirschweiler eingeladen.
Dabei sollen auch die Zusammenhänge zwischen unserem Handeln und dem Klimawandel in den Blick genommen werden. Wir wollen auf dem Vorplatz des Dorfgemeinschaftshauses, Schulstraße 24 feiern – und haben es nicht weit, wenn wir wegen schlechtem Wetter in das Gemeinschaftshaus gehen müssten.

Im Anschluss gibt es noch eine Suppe, so dass keiner zu Hause kochen muss und wir noch
Zeit miteinander verbringen können.

Wir sammeln wieder Lebensmittel für die Tafeln.

Mirjamgottesdienst

Am 25. Oktober feiern die Gemeinden wieder den Mirjamsonntag.
In diesem Jahr sind wir in Bruchweiler, um 10.00 Uhr.

Thema des Mirjamsonntags lautet in diesem Jahr: Maria – mitten unter uns?
Maria, die Gottesmutter, den einen so nah, den anderen so fern. In dem Gottesdienst wollen wir uns an Maria annähern, wollen sie als Frau begreifen und auf die Suche gehen nach unseren persönlichen Geschichten.

Was ist der Mirjamsonntag?
An diesem Tag wird die Gerechtigkeit zwischen Frauen und Männern in Kirche und Gesellschaft in den Blick genommen. Betrachtet werden dabei Frauengestalten aus der Bibel, weiblichem Gottesbilder und die Lebenswirklichkeit von Frauen in allen Zeiten und Kulturen. Mirjam, die Namensgeberin des Sonntags, ist eine biblische Prophetin. Sie ist dabei als die Israeliten aus Ägypten fliehen und hat z.B. den ältesten in der Bibel überlieferten Gesang gedichtet, zu dem sie auch tanzt und der von der Rettung vor den Ägyptern durch Gott erzählt.

Die Vorbereitung des diesjährigen Mirjamsonntags hat eine Frauengruppe aus Koblenz übernommen.

31. Oktober 2020

Reformationsgottesdienst am 31.10.2020 ab 18.00 Uhr in Allenbach /
Dankeschönfest im Anschluss im Pfarrsaal Wirschweiler

Wie schön, dass es so viele Menschen gibt in unseren Dörfern, die sich der Kirche verbunden wissen, die sich gerne einbringen, die unser Miteinander genießen – über die Grenzen von Dörfern und Gemeinden und Konfessionen hinaus.

Das wollen wir feiern – so wie im letzten Jahr schon am Reformationsgottesdienst im Anschluss an den Gottesdienst.

Es gibt wieder etwas Leckeres zu essen und zu trinken, viele gute Gespräche und sehr interessante Menschen.

Fühlen Sie sich bitte eingeladen! Und vor allem (wegen Corona): melden Sie sich bitte an! Bei Änderungen aufgrund der Corona-Hygienevorschriften informieren wir Sie in "Unsere Heimat".

Aktion Adventskränze

Liebe Gemeinde,

zwar neigt sich der Sommer mit seiner Blumen- und Blütenpracht gerade erst seinem Ende zu und die Advents- und Weihnachtszeit scheinen uns noch in weiter Ferne.Im Presbyterium planen wir allerdings schon für diese besonderen Tage und Wochen.

Für die diesjährige Voradventszeit haben wir uns etwas ganz Besonderes vorgenommen: Wir möchten selber Tür- und Adventskränze binden und Ihnen diese zum Kauf anbieten. Den Verkaufstermin haben wir für den 27. November 2020 im Gemeindezentrum Wirschweiler vorgesehen.

Eine kleine Gruppe Helfer-innen hat ihre Unterstützung für das Gestalten der Kränze bereits zugesagt, aber über weitere Unterstützer würden wir uns sehr freuen. Falls Sie auch Lust und Interesse dazu haben , melden Sie sich bitte bei Inge Walg.

Die genaue Durchführung dieser Aktion hängt ,wie so vieles im Moment , vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab , deshalb werden wir Sie zeitnah über die weiteren Schritte informieren.