Nachrichten

#AlleFürsKlima: Aufruf zum Gebet und zur Teilnahme an Demonstrationen für eine gute Zukunft für alle Menschen auf unserer Erde

Trier. - Für den 24. September 2021 ist der nächste, weltweite Klima-Streik geplant. Auch der Evangelische Kirchenkreis Trier und das Bistum Trier engagieren sich für die Bewahrung der Schöpfung und rufen daher lokale Initiativen dazu auf, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Nachfolgend finden Sie den Aufruf von Superintendent Dr. Jörg Weber, Evangelischer Kirchenkreis Trier, und Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg, Bistum Trier.

Bild: ekkt.de

Aufruf zum Gebet und zur Teilnahme an Demonstrationen für eine gute Zukunft für alle Menschen auf unserer Erde

Das weltweite Netzwerk "Fridays for Future" ruft am 24. September 2021 unter dem Motto "#AlleFürsKlima" zu seinem nächsten globalen Klimastreik auf. Erneut sind Menschen jeden Alters aufgerufen, für gute Zukunftsbedingungen aller Menschen durch die Begrenzung des menschengemachten Klimawandels zu demonstrieren.

Ende Juli tagte der Weltklimarat IPCC, um seinen nächsten alarmierenden Bericht vorzulegen. Eine Quintessenz ist: Wenn wir so weitermachen wie bisher, dann bewegen wir uns in Richtung einer globalen Temperaturerhöhung um 3°C bis 2100 - für die Menschheit eine nicht verträgliche Entwicklung. Die Klimakrise vernichtet aber schon heute Leben und Lebensgrundlagen weltweit. Das mussten wir im Juli bei der Flutkatastrophe in den Gebieten des Bistums Trier und der evangelischen Kirche im Rheinland hautnah und schmerzhaft erfahren. Die Klimakrise verschärft bestehende Ungleichheiten und verletzt grundlegende Menschenrechte.

Der Einsatz für eine gute und generationengerechte Zukunft hat zum Ziel, eine jedwedes Leben gefährdende Klimakatastrophe abzuwenden. Das kann dann gelingen, wenn die Vereinbarungen von Paris eingehalten und die Erderwärmung damit auf 1,5 Grad begrenzt werden können.

Als Kirchen insgesamt und auch als einzelne Christinnen und Christen sind wir aufgerufen, aus dem Glauben heraus für die Bewahrung der Schöpfung aufzustehen. Wir sind aufgerufen, als Teil dieser Schöpfung Verantwortung für sie zu übernehmen. Deshalb wurde das ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit gegründet. Deshalb gibt es "Churches for future" als kirchliche Bewegung. Und deshalb unterstützen wir die globale Klimabewegung.

Diesen Aufruf unterstützen auch die Diözese Hildesheim und die Kirche von Bolivien. Im Rahmen unserer Partnerschaft fühlen wir uns verbunden in der Sorge um das gemeinsame Haus und erkennen die dringende Notwendigkeit für aktiven Klimaschutz sowie die Solidarität mit den Opfern des Klimawandels.

In der Bolivienpartnerschaftswoche vom 26. September bis zum 3. Oktober wird die Frage der Klimagerechtigkeit ebenfalls im Mittelpunkt stehen.

So rufen wir dazu auf:

- In einigen Städten auf dem Gebiet des Bistums Trier, z.B. in Trier, Koblenz, Andernach oder Idar-Oberstein sollen an diesem Tag - corona-konform organisierte - Demonstrationen stattfinden. Sie können Kontakt mit den Organisatorinnen und Organisatoren aufnehmen, um ein gemeinsames Vorgehen abzusprechen. Die Uhrzeiten und weitere Orte werden im Laufe der nächsten Wochen unter fridaysforfuture.de/allefuersklima/ bekannt gemacht.

- Bitte suchen Sie die ökumenische Zusammenarbeit und beraten Sie gemeinsame Gebetsinitiativen - immer die dann herrschende Pandemie-Situation berücksichtigend. So wird in Trier am 24.09.2021 um 11.30 Uhr eine ökumenische Andacht geplant - der genaue Ort oder aber eine virtuelle Variante wird kurzfristig je nach Pandemiesituation entschieden.

- Bitte nehmen Sie in Ihre Gottesdienste am 19.09.2021 eine Klimafürbitte auf und weisen Sie in den Vermeldungen auf die regionalen Veranstaltungen hin.

- Bitte organisieren Sie als Zeichen der Solidarität am 24.09.2021 Andachten. Einen Vorschlag zur Durchführung finden Sie als Anlage sowie hier: https://www.oekumenischerweg.de/links/

- Bitte nehmen Sie an den regionalen Klima-Demonstrationen am 24.09.2021 teil, werden Sie zu "Churches for Future". Mit Plakaten (Vorlagen unter https://www.kirchen-fuer-klimagerechtigkeit.de/churches-for-future) können die Kirchen zeigen, dass die Bewahrung der Schöpfung ihr ureigenes Anliegen ist.

- Bitte nehmen Sie an einem der zehn dezentralen Pilgerwege für Klimagerechtigkeit in der Bolivien-Partnerschaftswoche vom 26.9. bis 3.10. teil. https://www.bolivienpartnerschaft.bistum-trier.de

Wenn Sie möchten, schicken Sie bitte eine kurze Informationen über Ihre Teilnahme bzw. über Ihre selbst durchgeführte Aktion an: umweltkommission@bistum-trier.de - im Vorfeld bis zum 23. September. Auch im Nachgang bis zum 27. September können Sie Fotos und Informationen über Ihre Aktionen dorthin senden, so kann Ihr Material in die Pressearbeit des Bistums mit einfließen. Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Engagement.

Weitere Informationen und Inspiration für den 24.09.2021 und darüber hinaus finden Sie u.a. hier:

https://fridaysforfuture.de/

https://www.kirchen-fuer-klimagerechtigkeit.de/

https://www.umwelt.bistum-trier.de/

https://www.bolivienpartnerschaft.bistum-trier.de

https://oeko.ekir.de/


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrich Graf von Plettenberg
Bischöflicher Generalvikar

Dr. Jörg Weber
Superintendent


#AllesFürsKlima: Aufruf zum Gebet und zur Teilnahme an Demonstrationen für eine gute Zukunft für alle Menschen auf unserer Erde


Bookmark and Share