Nachrichten

Online-Kreissynode im Evangelischen Kirchenkreis Trier

Trier – Im Zuge der turnusmäßig alle vier Jahre erfolgenden Neukonstituierung der Gremien in der Evangelischen Kirche im Rheinland tagt die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Trier am Samstag, 20. Juni 2020, um 9 Uhr. Sie findet aus aktuellem Anlass erstmals als Videokonferenz statt. Die Kreissynode beginnt mit einer Andacht, gehalten von Pfarrerin Vera Zens von der Evangelischen Kirchengemeinde Trier.

Auf der Tagesordnung der sich neu konstituierenden Kreissynode stehen Wahlen in den Kreissynodalvorstand. Die rund 80 Kreissynodalen wählen am kommenden Wochenende zudem die Abgeordneten für die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland sowie Mitglieder des Nominierungsausschuss.

Der Evangelische Kirchenkreis Trier ist die Gemeinschaft der protestantischen Kirchengemeinden in den Regionen Mosel/Saar, Eifel und Hunsrück. Er gehört zur Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) sowie zu der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Kreissynode, das Parlament des Kirchenkreises, setzt sich aus rund 80 Abgeordneten der 19 Gemeinden sowie Vertretern der Arbeitsbereiche und Einrichtungen zusammen. Der rund 5.000 Quadratkilometer große Kirchenkreis ist der flächengrößte in der Rheinischen Landeskirche und erstreckt sich von Gerolstein bis Hermeskeil und von Bitburg bis Krummenau. Derzeit leben rund 54.000 evangelische Christinnen und Christen in diesem Gebiet. Die Kreissynode tagt zweimal im Jahr. Sie entscheidet über die inhaltliche und finanzielle Arbeit des Kirchenkreises.

Interessierte können sich bis Donnerstag, 18. Juni 2020, 18 Uhr per E-Mail anmelden suptur(at)ekkt.net.


Bookmark and Share