Nachrichten

Aktion: Licht der Hoffnung

Durch das Gottesdienstverbot ist unser Gemeindeleben eingeschränkt. Wir wollen darum ein neues Gemeinschaftserlebnis schaffen. Damit zeigen wir: In alle Sorgen hinein stehen wir als Christen zusammen.

Darum die herzliche Einladung: Zünden Sie bitte an jedem Samstagabend, 19.00 Uhr, eine Kerze an und stellen Sie diese auf die Fensterbank. Dann werden in allen sieben Kirchen unseres Pfarrverbundes die Glocken läuten.

Dabei können Sie in dieser Woche folgendes Gebet und das Vaterunser sprechen:

Gott, wir sind unsicher und besorgt.
Die Dinge geraten außer Kontrolle.
Die Angst verbreitet sich schneller als der Virus.
Die Grenzen sind geschlossen.
Menschen werden isoliert.
Gott, wir verstehen die Maßnahmen und die Versuche, die Sicherheit zu gewährleisten.
Gott, wir sind unsicher und besorgt Du bist auf die Erde gekommen, um zu heilen, wo sich Angst und Misstrauen ausbreitet.
Du bist auf die Erde gekommen, um zu trösten, wo Hoffnungslosigkeit und Einsamkeit zu spüren sind.
Du bist auf die Erde gekommen unter den Ausgestoßenen und Ausgegrenzten.
Wir beten zu Dir:
Gib uns den Mut, Krankheit und Leid ins Auge zu sehen und niemals aufzugeben.
Gib uns die Kraft, Hoffnung zu verbreiten, wo Angst die Welt verdunkelt.
Gib uns das Durchhaltevermögen, Menschen zu ermutigen, die sich einsam und ausgeschlossen fühlen.
Gott, wir wissen, dass wir als Kirche durch deinen Geist verbunden sind, auch über die Grenzen hinaus. Amen.

Wir freuen uns, wenn Christen auch zu anderen Zeiten für sich und gemeinsam beten!


Bookmark and Share