Nachrichten

Mittwochsforum: Geschichte der Posaunenchöre

Trier – Am Mittwoch, 8. Mai 2019, findet um 18 Uhr im Caspar-Olevian-Saal an der Konstantin-Basilika in Trier das Mittwochsforum statt zum Thema: „70 Jahre Posaunenwerk im Rheinland und die Geschichte der Posaunenchöre“, Referent ist der Landesobmann des Posaunenwerks, Friedemann Schmidt-Eggert. Das Mittwochsforum ist eine Veranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Trier. Der Vortrag ist kostenlos und für alle Interessierten offen.

© lekcets - Fotolia.com

In diesem Jahr feiert das Posaunenwerk im Rheinland sein 70-jähriges Bestehen. Im Zuge der Feierlichkeiten findet vom 24. bis 26. Mai 2019 in Trier der Rheinische Landesposaunentag unter dem Motto "Himmelhochjauchzen" statt. Zu diesem Anlass werden mehrere Hundert Bläserinnen und Bläser erwartet. Friedemann Schmidt-Eggert stellt in seinem Vortrag im Rahmen des Mittwochsforums das Posaunenwerk in seiner Geschichte und mit seiner heutigen Aufgabe vor und referiert daneben allgemein über die Geschichte der Posaunenchor-Bewegung.

Posaunenchöre sind eine typisch evangelische Form der Kirchenmusik. Ihren Ursprung nahmen sie im Pietismus als mobile "Allwetter-Orgeln" für Freiluftgottesdienste. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts gründeten sich deutschlandweit Posaunenchöre. Heute sind im Evangelischen Posaunendienst in Deutschland (EPiD) knapp 7.000 Posaunenchöre mit rund 100.000 Bläserinnen und Bläsern organisiert.

Am 15. Mai 2019 findet der zweite Vortrag des Mittwochsforums zur Kirchenmusik statt. Kirchenmusikdirektor Martin Bambauer (Trier) wird dann über den Choral in der Orgelmusik sprechen.

Weitere Informationen:
Evangelische Kirchengemeinde Trier
Gemeindebüro Konstantinplatz 10
54290 Trier Tel: (+49) 0651-99491200
Fax: (+49) 0651-9949120-20
E-Mail: trier@ekir.de


Bookmark and Share