Nachrichten

EKKT-Kreissynode tagt am Samstag, 10. November 2018, in Schweich

Schweich – Am Samstag, 10. November 2018, tagt die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Trier in Schweich. Um 9 Uhr beginnt die Synode mit einem Abendmahls-Gottesdienst im Evangelischen Gemeindezentrum Schweich, Martinstr. 1, 54338 Schweich.

Im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Schweich tagt die diesjährige Herbstsynode des EKKT, Bild: ekkt.de

Die Predigt hält Pfarrer Matthias Ratz aus Trier. Um 10.30 Uhr beginnen die Verhandlungen im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Schweich. Auf der Tagesordnung stehen der Jahresbericht des Superintendenten Dr. Jörg Weber sowie der Haushalt 2019. Ein weiterer Schwerpunkt ist das so genannte Planstellenkonzept, welches die zukünftigen Personalressourcen zur pastoralen Versorgung in den Regionen und Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Trier regelt.

Der Evangelische Kirchenkreis Trier (EKKT)

Der Evangelische Kirchenkreis Trier ist die Gemeinschaft der protestantischen Kirchengemeinden in den Regionen Mosel/Saar, Eifel und Hunsrück. Er gehört zur Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) sowie der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Kreissynode, das Parlament des Kirchenkreises, setzt sich aus rund 80 Abgeordneten der 20 Gemeinden sowie Vertretern der Arbeitsbereiche und Einrichtungen zusammen. Der rund 5.000 Quadratkilometer große Kirchenkreis ist der flächengrößte in der Rheinischen Landeskirche und erstreckt sich von Gerolstein bis Hermeskeil und von Bitburg bis Krummenau. Derzeit leben rund 55.300 evangelische Christen in diesem Gebiet. Die Kreissynode tagt zweimal im Jahr. Sie entscheidet über die inhaltliche und finanzielle Arbeit des Kirchenkreises.

 

 


Bookmark and Share