Nachrichten

Lichttüten zum Karl-Marx-Jubiläumsjahr

Trier freut sich in diesem Jahr auf besonders viele Gäste aus Nah und Fern. Die Gäste zieht es nach Trier nicht nur um die „Älteste Stadt Deutschlands“ zu erkunden, sondern auch um zum Anlass des Marx-Jubiläums-Geburtstages (am 5. Mai 1818 in Trier geboren) die Ausstellungen und das Geburtshaus zu besuchen sowie die neue Karl-Marx-Statue zu begutachten.

Eine Lichttüte für einen guten Zweck: Carsten Stumpenhorst, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes, sowie Friedrich Einwich, Projektleiter Fundraising (links im Bild). (Foto: DW)

Damit die Besucher nicht nur ein „Selfie“ aus Trier mitnehmen, hat das Diakonischen Werk ein ganz besonders Souvenir entwickelt: Eine Lichttüte mit Karl Marx im Vorder- und der „Porta“  im Hintergrund. Ein Erinnerungsstück an den Aufenthalt in Trier, welches mit der passenden Innenbeleuchtung Wärme versprüht,  an den Aufenthalt in Trier erinnert – und hoffentlich zum Wiederkommen ermutigt.

 

Die Lichttüten können bei der ttm Trier, diversen Einzelhandelsgeschäften sowie Hotel- und  Gastronomiebetrieben zum Preis von 4,95 €/Stück erworben werden. Wiederverkäufer wenden sich an das Diakonische Werk, Theobaldstrasse 10, 54292 Trier.

 

Der Netto-Erlös fließt in voller Höhe in die soziale Arbeit mit hilfsbedürftigen und gehandicapten Menschen. Das hätte sicher auch Karl Marx gefallen…

 

 


Bookmark and Share