Neue Mitte Karthaus - Evangelische Kirchengemeinde Konz-Karthaus

Die Neue Mitte Karthaus ist ein ungewöhnliches Bauvorhaben, bei welchem die Evangelische Kirche durch verschiedene städtebauliche Maßnahmen zum Mittelpunkt eines neuen Dorfplatzes werden soll, den es so bislang noch nicht gibt. Das dazugehörige evangelische Gemeindezentrum wird zu einem Stadtteilzentrum, das vielfältig genutzt und belebt werden soll - nicht nur von der Gemeinde selbst. Weitere Akteure aus dem Quartier, wie beispielsweise die Diakonie mit ihrer Flüchtlingshilfe, aber auch Caritas und engagierte Konzer Vereine, sind eingeladen, sich zu präsentiere und Angebote zu gestalten. Auf diese Weise soll der Leitgedanke der Evangelischen Kirchengemeinde Konz-Karthaus "Offen Evangelisch Sein" auch baulich realisiert werden. Die Kirche kommt in die Mitte des Dorfes und wird ganz praktisch offen auch für andere - Menschen, Gruppen und Anliegen. Und auch wenn es noch ein Weile dauern wird, dieses Großvorhaben umzusetzen, zeigte sich bereits bei den beiden vergangenen Stadtteilfesten rund um die Kirche, dass der Plan aufzugehen scheint: Sollte ursprünglich das Fest in jedem Jahr an unterschiedlichen Orten stattfinden, war man sich schnell einig: Wir bleiben an der Kirche, das ist doch unsere Mitte!

Kontakt:
Evangelische Kirchengemeinde Konz-Karthaus
Karthäuser Str. 151
54329 Konz
Telefon (06501) 2394
Fax (06501) 6039765
konz-karthaus@ekir.de

Web: www.evangelisch-konz.de

Die Neue Mitte Karthaus im Modell - Mittelpunkt ist die Evangelische Kirche!