Bauernhof

Im Rahmen der Wildbärengruppe wurde 2018 das Projekt "Bauernhof" auf den Plan gerufen. Wir besuchen ein Jahr lang alle 14 Tage mit den selben Kindern den Betrieb der Familie Zelder in Bombogen.

Wir begleiten den Bauernhofalltag für dieses eine Jahr mit einer festen Gruppe, damit wir den Kindern, die an diesem Projekt teilnehmen, einen kompletten Jahresablauf näherbringen können. Dazu zählen unter anderem die Saat und Ernte auf den Feldern, die Entwicklung neugeborener Kälbchen, die Verpflegung der Hühner, sowie das eigenständige Einsammeln der Eier und noch vieles mehr.

Dieses Jahr durften wir unser Patenkälbchen Kacey begleiten. Von der Namensfindung, bis hin zum Umzug von der "Kälbchenstation" zu den großen Kühen waren wir aktiv beteiligt.

Wir haben uns gerade diesen Bauernhof ausgesucht, weil er unter die Initiative "LOB" fällt. Das heißt, dass der Betrieb, in dem Magdalena und Christoph Zelder arbeiten, ein Zusammenschluss von pädagogisch arbeitenden Personen, Initiativen und Organisationen ist, die gemeinsam das Ziel verfolgen, den landwirtschaftlichen Alltag und die Entstehung und Verarbeitung von Lebensmitteln für Kinder etc. erlebbar zu machen.

<--zurück