Nachrichten

Neue Corona-Regelungen

Um die aktuelle Corona-Situation wieder unter Kontrolle zu bekommen, hat die Landesregierung in Rheinland-Pfalz neue Regelungen erstellt, die auch die Arbeit in unserer Kirchengemeinde betreffen.

Foto: Pfarrbriefservice

Für Gottesdienste gilt deswegen seit heute (24.11.2021) die 3G-Regel. Zugang zum Gottesdienst ist nur möglich nach Vorzeigen eines Impfzertifikats, eines gültigen Genesenen-Nachweises oder eines tagesaktuellen PoC-Schnelltests (nicht älter als 24-Stunden), der von geschultem Personal vorgenommen wurde. Bringen Sie zur Identifizierung bitte auch Ihren Personalausweis mit. 

Kinder bis 3 Monate nach dem 12. Geburtstag sind von dieser Regel ausgenommen.

Maskenpflicht und Abstandsgebot gelten auch weiterhin, ebenso die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung. Wir empfehlen eine vorherige Anmeldung und ein frühzeitiges Erscheinen zum Gottesdienst. Wir bitten um Verständnis, wenn sich das neue Kontroll-Procedere zunächst einspielen muss.

Für Veranstaltungen aller Art in Innenräumen gilt, dass nur noch geimpfte und (kürzlich) genesene Personen teilnehmen dürfen (2G-Regel). Dies betrifft also verbindlich alle unsere Gruppen und Kreise, Chorproben, Konzerte und sonstige Veranstaltungen.

Für Teilnehmende über 18 Jahren heißt das: es muss der Impf-/Genesenenstatus nachgewiesen werde. Nicht-immunisierte Personen können, auch mit Test, leider nicht mehr zugelassen werden. Menschen, die nachweislich aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, dürfen mit einem tagesaktuellen Test teilnehmen.

Jugendliche bis zum 18. Geburtstag können auch mit einem tagesaktuellen Testnachweis teilnehmen.

Es ist bedauerlich, dass wir in diesem Herbst aufgrund der mangelnden Immunisierung immer noch in dieser Situation sind. Wir hoffen sehr, dass es uns miteinander gelingt, uns gegenseitig zu schützen und so gut wie möglich durch diesen Winter zu kommen.

Wir wünschen Ihnen, trotz allem, eine gesegnete und behütete Adventszeit!