Nachrichten

Literaturgottesdienst am 2. Advent um 18 Uhr in der Basilika.

Die Adventszeit gilt zwar als besonders hektisch, aber gerade dann tut es gut, sich mit einem Buch gemütlich hinzusetzen und zu lesen. Prädikant Martin Schulte nimmt uns an diesem Abend mit in seine Leseerfahrungen.

Leo bekommt eines Tages eine E-Mail - die aber gar nicht für ihn bestimmt ist.
Die Absenderin Emmi hat sich einfach vertippt. Aber irgendwie ergibt es sich, dass die beiden per e-Mail in Kontakt bleiben.
Er hat gerade einen missglückten Heiratsantrag hinter sich, sie hat Familie. Sie tauschen sich aus, erfahren immer mehr über sich, kommen sich näher. Nachdem sie herausgefunden haben, dass sie in derselben Stadt wohnen, verabreden sie sich.
Ein Erkennungszeichen verabreden sie bewusst nicht: sie wissen schon soviel voneinander, dass sie sich eigentlich erkennen müssten. Werden sie sich begegnen?

"Gut gegen Nordwind" ist ein moderner Briefroman von Daniel Glattauer.
Das Buch wurde in 28 Sprachen übersetzt und an über 40 Theatern im deutschsprachigen Raum gespielt - vor ein paar Jahren auch in Trier. Um Begegnung geht es in diesem Buch, und um die Frage, ob die Bilder im Kopf der Realität standhalten können.

Bitte melden Sie sich gern zu diesem Gottesdienst telefonisch unter 0651-99491200 oder per Formular.