Nachrichten

Zum 1. Advent 2020

Wir sagen euch an, den lieben Advent, seht die erste Kerze brennt! Wir sagen euch an, eine heilige Zeit! Machet dem Herrn die Wege bereit!

1. Advent_by_Gila Hanssen_pixelio.de

Advent und Weihnachten in diesem Jahr - es wird anders als gewohnt.
Ob der Advent „lieb" wird - ich weiß es nicht.
Aber: Was ich ganz leise erahne, was ich erhoffe, wonach ich mich sehne: Dass es eine „heilige" Zeit wird.

Und damit ich etwas vom Geheimnis dieses ganz Anderen, des „Heiligen" spüre, will ich mir bewusst etwas Zeit nehmen: Um zu mir selber zu kommen, mich zu spüren. Um über mich hinaus zu spüren, mich zu öffnen. - Für ihn, der in unsere Welt kommen will. Ja, ihm will ich Wege bereit machen. Wege zu mir, zu meinem Herzen. Wege zu den Menschen, mit denen ich zusammenlebe. Wege zu einzelnen Menschen in meiner Umgebung, die warten auf ein kleines Zeichen der Nähe - ja wessen eigentlich? Advent!

Licht-Pausen (1)
Zünde eine Kerze an und das elektrische Licht aus, sodass du nur noch dem Licht der Kerze ausgesetzt bist.
Schau in das milde Licht und schau in dein Herz.
Welche Gefühle und Gedanken tauchen in dir auf?
Welche Sorgen, welche Ängste steigen in dir hoch?
Lass das Licht der Kerze in all deine Emotionen eindringen. Und stell dir vor, wie in dem Licht der Kerze das
Licht der Liebe Gottes in dich eindringt. (Anselm Grün)

Gott, aus dem unergründlichen, nie löschenden Licht
steigst du herab in unsere Finsternis -
ja, auch in die Dunkelheiten meines Lebens.
Leuchte hinein in mein Herz.
Lindere und heile,
was mich traurig und niedergeschlagen macht, was mich belastet und nicht zur Ruhe kommen lässt, was mir Sorgen bereitet, was mir Angst macht.
Führe du mich aus dem Dunkel ins Licht.

(Gedanken zum 1. Advent 2020 von und zusammengestellt von Marlies Lehnerz-Lütticken)