Nachrichten

Offizielle Einführung des neuen Presbyteriums

Am Sonntag, den 20. September 2020 wurden die neuen Presbyterinnen und Presbyter unserer Gemeinde in einem feierlichen - coronagemäßen - Gottesdienst in ihr Amt eingeführt.

Das Presbyterium 2020 nach der Einführung

Passend zu diesem Ereignis in dieser bedrückenden Zeit das Evangelium (Mt 6,26-34) über das Sorgen der Menschen: ... Darum sollt ihr nicht sagen, was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden? ... Denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr all dessen bedürft. Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen."

"Das ruft uns nicht zum Fatalismus auf", so der Vorsitzende des Presbyteriums Pfarrer Matthias Ratz in seiner Predigt, " sondern es stellt eine Rangordnung her und fordert uns auf, Gott zu vertrauen!" Selbstverständlich seien die gewählten Presbyterinnen und Presbyter aufgefordert, für das Wohl der Gemeinde Sorge zu tragen, dies aber in Zuversicht und im Vertrauen auf Gottes Hilfe.

Neu im Presbyterium sind Sabine Brünicke, Jan Huth, Margund Kaul-Dornoff, Hannah Knops, Simin Namini und Bernd Weihmann. Wiedergewählt und an ihr Versprechen erinnert wurden Bettina Dreher, Carsten Gerecke, Claudia Giehl, Rainer Herforth, Tobias Schauer, Martin Schulte, Claudia Struth und Dorothea Valerius sowie als Mitarbeiterpresbyter Martin Bambauer und Denise Haubrich.

Pfarrer Thomas Luxa dankte in seiner Begrüßung allen Menschen, die sich bereiterklärt hatten zu kandidieren, und allen Gemeindegliedern, die mit ihrer Wahlbeteiligung ihr Interesse an der Gemeinde und ihrem Leitungsgremium gezeigt hätten. Besonders würdigte er das Engagement der ausgeschiedenen PresbyterInnen, die zum Teil Jahrzehnte die Gemeinde mit geleitet und ihr Gesicht geprägt haben. Dies sind: Mark Borkam, Wolfgang Güth, Georg-Friedrich Lütticken, Uli Schmid, Christiane Schwickerath, Irmgard Seel und Dr. Christoph Walter. 

Im Anschluss an diesen bewegenden Gottesdienst und einem kleinen Empfang wurden Wolfgang Güth, Christiane Schwickerath und Georg-Friedrich Lütticken mit einer liebevoll und wertschätzenden Präsentation für ihre insgesamt 64 Jahre Dienst im Presbyterium geehrt.