Nachrichten

"Auf Empfang", Ökumenischer Gottesdienst im Autokino

Einen ungewöhnlichen Ort haben sich die Evangelischen Kirchengemeinden Trier und Ehrang und das Katholische Dekanat Trier für ihren Ökumenischen Gottesdienst am Pfingstmontag, 1. Juni 2020, um 11.00 Uhr ausgesucht. Der vom Arbeitskreis Ökumene vorbereitete Gottesdienst unter dem Motto "Auf Empfang" wird im Autokino im Messepark Trier stattfinden.

Der ökumenische Pfingstgottesdienst war in den letzten Jahren immer ein großes Fest mit bis zu 500 Teilnehmenden und besonderer musikalischer Gestaltung. Am herkömmlichen Ort, der Ev. Kirche zum Erlöser, haben wegen der Corona-Bestimmungen nur 100 Christen Platz und Gesang ist nicht erlaubt. „Im Autokino haben wir die Möglichkeit, mit allen Interessierten zu feiern und auch die Pfingstlieder laut mitzusingen", erklärt Pastoralreferent Thomas Kupczik vom Dekanat Trier. „Wir freuen uns, dass wir am Pfingstmontag ein großes Fest feiern können, und laden dazu alle Christen aus der Stadt und dem Umland herzlich ein“, ergänzen Pfarrer Thomas Luxa und Pfarrer Matthias Jens von den Evangelischen Kirchengemeinden Trier und Ehrang.

Musikalisch wird der Gottesdienst von Kirchenmusikerin Jutta Thommes (Gesang), Kirchenmusikdirektor Martin Bambauer (Klavier) und dem Saxophonisten Martin Form gestaltet.

Das Messegelände ist am Pfingstmontag ab 10.00 Uhr geöffnet und man erreicht es mit dem Auto von der Luxemburger Straße aus. Um rechtzeitige Ankunft wird gebeten. Eine Anmeldung zum Gottesdienst ist nicht erforderlich und es erfolgt auch keine Registrierung. Sie werden eingeladen, sich über Ihr Smartphone an den Fürbitten zu beteiligen.

Der Gottesdienst wird ab dem Nachmittag des Pfingstmontags auch im Internet auf den Web- und Facebookseiten von Dekanat und Ev. Kirchengemeinde verfügbar sein, so dass auch Menschen ohne Auto ihn anschauen können.