Nachrichten

Lebhafte Diskussionen bei der gut besuchten Gemeindeversammlung am 4.11.2018 im COS

Die jährliche Gemeindeversammlung ist verpflichtend (Art. 134 KO). Auf ihr sollen alle relevanten Themen des Gemeindelenems vorgstellt und mit der Gemeinde besprochen werden. Hier haben die Gemeindeglieder die Möglichkeit Vorschläge zu machen, aber auch Lob und Kritik zu äußern.

Fotos: Marlies Lehnertz-Lütticken

Die neue Vikarin: Lea Wangen

Das Presbyterium hatte die folgende Tagesordnung beschlossen:

1. Vorstellung der neuen Kindertagesstättenleiterin Denise Haubrich
2. Pfarrstellensituation
3. Rheinischer Posaunentag
4. Verbleib der liturg. Gegenstände aus der ehemaligen Christuskirche
5. Wohnungen am Mattheiser Weiher
6. Verschiedenes

Wir freuen uns, dass nach dem Weggang von Frau Krutzinna-Gallmeister mit Frau Denise Haubrich schnell eine Nachfolgerin in der Leitung unserer Kindertagesstätte gefunden werden konnte. Frau Haubrich kommt aus der Gemeinde. Nach dem Abitur machte sie auch ihre Ausbildung zur Kindergärtnerin in Trier und  arbeitete schon als Berufspraktikantin in der Kita Christuskirche. Seit 2014 ist sie in unserer Einrichtung fest angestellt.
Mit Frau Haubrich stellte sich mit Herrn Pfarrer Reinhard Müller auch der neue Kindergartenbeauftragte vor.

Pfarrerin Wiebke Dankowski hat sich zum 1.11.2018 unter Verlust der Pfarrstelle beurlauben lassen. Das Presbyterium bedauert diesen Schritt, verlieren wir doch mit Frau Dankowski eine engagierte Theologin, eine gute Predigerin und Seelsorgerin. So ist die Enttäuschung und Verärgerung, vor allem aus dem Umfeld ihres Hauskreises, verständlich.
Wir werden zeitnah die Freigabe der 3. Pfarrstelle beantragen und die vakante Stelle schnellstmöglich wiederbesetzen.

Pfarrer Reinhard Müller hat die Teilung seiner Pfarrstelle beantragt. Er ermöglicht es so, dass Pfarrerin z.A. Vera Zens auf die frei werdende halbe Pfarrstelle gewählt werden kann. Beide stocken ihre 50% jeweils mit 25% aus der Entlastung des Assessors auf. Die Gemeinde bedankt sich bei Pfarrer Müller für diesen selbstlosen Schritt, der einer geschätzten jungen Kollegin eine Perspektive in unserer Gemeinde eröffnet.

Lea Wangen heißt die Vikarin, die seit August unter dem Mentorat von Pfarrer Müller unserer Gemeinde zugewiesen wurde. Frau Wangen stammt aus Prüm, hat in Bonn studiert und freut sich in Trier arbeiten zu können. Wir wünschen ihr eine gute Zeit in unserer Gemeinde.

Die Prädikantin Alexandra Lossjew hat sich zum 1.1.2019 in die Gemeinde Saarburg umgemeinden lassen. Auch dies ist ein Verlust für unsere Gemeinde! Wir wünschen ihr in ihrem neuen Wirkungsfeld Gottes begleitenden Segen.

Vom 24. bis 26.5.2019 findet der Rheinische Posaunentag in Trier statt. Auf das umfangreiche Programm und besonders auf den Abschlussgottesdienst am 26.5. um 12 Uhr in der Kirche zum Erlöser wird hingewiesen. Es werden für die beiden Nächte noch Privarquartiere für die Musikanten benötigt. Bitte im Gemeindebüro melden!

Die liturgischen Gegenstände aus der Christuskirche haben in Garliava (Litauen) in dem Gottesdienstraum des neuen Diakoniehauses ihre neue Heimat gefunden.

Die Gemeinde hat im Bering "Mattheiser Weiher" vier Reihenhäuser mit insgesamt 6 Wonungen erworden. Diese Wohnungen werden bewusst unter dem ortsüblichen Mietpreis vermietet. Interessenten melden sich im Gemeindebüro.

Gegen 14 Uhr wird die Versammlung mit dem Kanon "Anfang und Ende..." beendet.

Anträge, die an das Presbyterium gestellt wurden, werden vom Presbyterium beraten. Über deren positive oder negative Erledigung wird das Presbyterium der Gemeinde berichten.