Der Gemeinde ein Gesicht geben

Presbyteriumswahlen in Saarburg am 14. Februar

Trier / Saarburg – Am Sonntag, 14. Februar 2016, wird gewählt: In den Kirchengemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Trier finden Presbyteriumswahlen statt. Von Gerolstein bis Saarburg, von Bernkastel bis Bitburg werden mit der Wahl der Presbyterinnen und Presbyter die Leitungsgremien der evangelischen Kirchengemeinden für weitere vier Jahre besetzt – ein wichtiger Tag und ein wichtiges Amt, findet Dr. Jörg Weber, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Trier.

Alle Mitglieder einer Kirchengemeinde, die am Wahltag konfirmiert oder mindestens 16 Jahr alt sind, wählen die Leitung der Gemeinde – so auch in Saarburg.

Gewählt wird im Anschluss an den Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt, in der Kirche von 11 bis 13 Uhr und im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Saarburg, Erdenbach 3. Das Wahllokal dort ist geöffnet von 15 bis 17 Uhr. Gemeinsam mit Pfarrer Peter Winter bestimmen die Presbyterinnen und Presbyter Prioritäten und Aufgaben der Kirchengemeinde, sie entscheiden über die Finanzen und das Personal. Und auch in geistlicher Hinsicht sind die Frauen und Männer der Gemeinde gefragt. Denn das Presbyterium, das nicht mit einem Aufsichtsrat oder Kuratorium zu verwechseln ist, entscheidet unter anderem auch über die Gottesdienstordnung seiner Gemeinde. Presbyteriumswahlen finden alle vier Jahre statt.

 In der Evangelischen Kirchengemeinde Saarburg werden 6 Presbyterinnen und Presbyter gewählt:

 Hier die Kandidaten im Überblick:

Christiane Birkenheier, Beurig, 33 Jahre – Apothekerin

Sabine Fisch, Saarburg, 50 Jahre – Hausmeisterin

Mieke Groot-Thooitink, Saarburg  – 48 Jahre - Erzieherin

Michael Kahl. Kirf, 40 Jahre – Verkehrsfachwirt

Dr. Anke Müßig, Kastel-Staadt, 41 Jahre – Professorin für Wirtschaftsprüfung

Christian Walter, Saarburg, 68 Jahre – Lehrer in Rente

Astrid Zuche, Saarburg, 51 Jahre, Apothekerin

 Als Mitarbeiterpresbyter kandididiert Heinz Hochhalter 65 Jahre aus Irsch. Er ist der Küster der Kirchengemeinde und braucht nicht gewählt zu werden, da er als einziger kandidiert.

 Die Selbstvorstellungen der Kandidaten mit mehr Informationen finden sie unter dem Punkt Presbyteriumswahl 2016.

Um 17 Uhr wird die Wahl mit einer Andacht beendet. Im Anschluss daran werden die Stimmen ausgezählt.


Die Ergebnisse der Wahl finden Sie ab Montag, 15. Februar unter www.ekkt.de. Aber auch auf dieser Seite

 

http://www.ekkt.de