Evangelische Kirchengemeinde Trier - Corona-Update

Kurz vor den Sommerferien hat das Presbyterium noch einmal getagt und u.a. Anpassungen an den in der Gemeinde geltenden Corona-Maßnahmen beschlossen.

Wir sind immer noch weit entfernt von dem, was wir als „normal“ gewohnt waren. Aber es tut sich etwas und wir freuen uns, in Einklang mit den staatlichen Vorgaben einige Einschränkungen aufheben zu können. So werden viele Treffen und Aktivitäten wieder möglich. 

Gottesdienste:
Weiterhin findet nur ein Gottesdienst sonntags um 11 Uhr in der Kirche zum Erlöser / Konstantin-Basilika statt. Die Erfassung der Kontaktdaten muss weitergehen. Singen dürfen wir leider auch noch nicht.

Neu ist, dass eine Mund-Nasen-Bedeckung nur noch beim Bewegen im Raum getragen werden muss (Eingang, Ausgang), am Platz jedoch abgenommen werden darf.

Der Gottesdienstausschuss beschäftigt sich mit der Frage, ob und wie demnächst wieder das Abendmahl gefeiert werden kann. Vorerst verzichten wir aber noch darauf.

Taufen finden als private Gottesdienste statt. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an eine Pfarrerin oder einen Pfarrer.

Nach den Sommerferien sollen der Kindergottesdienst und der Krabbelgottesdienst wieder beginnen. Die Kinderkirche mit neuem Konzept soll mindestens einmal in diesem Jahr noch stattfinden.

Die Konfirmationen, die im Mai nicht gefeiert werden konnten, werden im September und Oktober nachgeholt. Statt zwei Konfirmationsgottesdiensten wird es acht geben

Dietrich-Bonhoeffer-Haus:
Ein Hygiene- und Schutzkonzept ist erstellt. Seit einem Monat finden wieder Aktionen der Jugendarbeit statt, die teilweise auch in den Ferien weitergehen.

In den ersten beiden Ferienwochen findet eine Kinderfreizeit statt. Die Maßnahme ist ausgebucht.

Danach, also ab dem 20. Juli, können sich Gruppen und Kreise unter Auflagen wieder treffen. Die Leitenden sind informiert und nehmen Kontakt zu den Teilnehmenden auf.

Der Konfirmationsunterricht der bestehenden Gruppen beginnt nach den Ferien. Die Familien sind informiert. Der neue Jahrgang startet erst nach den Herbstferien Ende Oktober. Anmeldungen sind noch möglich.

Kirchenmusik:
Der Posaunenchor probt wieder unter Einhaltung des doppelten Mindestabstands. Auch der Kinderchor hat sich bereits in Teilgruppen getroffen.

Wann es für Bachchor und Caspar-Olevian-Chor wieder losgeht, muss offen bleiben. Sinn- und freudvolle Chorarbeit erscheint unter den gegebenen Bedingungen nicht möglich.