Sichere Gottesdienste in der Pandemie

...

Das Presbyterium möchte wie geplant Gottesdienste an den vier Adventssonntagen feiern. Damit trotzdem der Infektionsschutz bestmöglich sichergestellt ist, ist die Personenzahl, die in der Kirche zusammenkommen kann, noch einmal verringert worden. Bitte melden Sie sich deshalb für die nächsten vier Gottesdienste auf jeden Fall an, wenn Sie sie besuchen möchten, weil Sie sonst vielleicht keinen Platz mehr finden. Das Anmeldeformular öffnet sich durch Anklicken in der Kalenderleiste links. Weil die Zahl der Plätze so begrenzt ist, teilen Sie es uns bitte möglichst bald mit, falls Sie Ihre Anmeldung doch wieder rückgängig machen möchten.

 

Aufgrund der neuen Rechtslage müssen alle Gottesdienstbesucher, die keinen vollständigen Impfschutz nachweisen, eine Bescheinigung über einen negativen Corona-Schnelltest aus einem Testzentrum oder vom Arzt vorlegen. Ein zu Hause selbst durchgeführter Schnelltest genügt nicht mehr.

 

In der Kirche muss der Mund-Nasen-Schutz durchgängig getragen werden, die Abstände der Stühle im Raum müssen bleiben, und wir verzichten vollständig auf das Singen. Der Advent wird aber trotzdem nicht ohne Musik gefeiert, sondern es wird an den nächsten Sonntagen reichlich schöne Adventsmusik über Lautsprecher geben.

 

Auf den Kirchkaffee wird - zunächst bis einschließlich Weihnachten - aus Sicherheitsgründen ebenfalls verzichtet.

 

Wir hoffen sehr, dass wir alle gesund durch die nächsten Wochen kommen, und dass sich die Infektionslage bald entspannt. Über die Gottesdienst zu Weihnachten informieren wir möglichst rechtzeitig wieder auf dieser Homepage und über den Newsletter, für den Sie sich jederzeit anmelden (und natürlich auch wieder abmelden) können - siehe dazu den Link in der rechten Spalte.

 

Der ganzen Gemeinde wünschen wir eine gesegnete Adventszeit!

 

Dorothea Witter-Rieder, Presbyteriumsvorsitzende