Nachrichten

Corona und Gottesdienst

Nach der 29. Corona-Schutzverordnung finden nur noch Gottesdienst mit 3G-Regel statt. Das bedeutet wieder durchgängig Maskenpflicht im Gottesdienst, Abstandsgebot (1,5 m) und Testpflicht für Ungeimpfte. Die Konfirmanden sind zur Zeit vom Gottesdienstbesuch befreit. Bitte beachten Sie die Regeln für Heiligabend.

Die 2G-Regel (Genesene und Geimpfte) ist zur Zeit nicht mehr gültig, so dass bei allen Gottesdiensten in den Kirchen die 3GRegel (Geimpfte, Genesene, Getestete) gilt. Ungeimpfte Gottesdienstbesucher müssen einen PoC-Test (24 Stunden) vorweisen. Während des Gottesdienstes besteht durchgehend Maskenpflicht (ausgenommen Pfarrer und Lektorinnen), mit Abstandsregelung 1,50 m.
An Heiligabend und Silvester sollen die Gottesdienstbesucher rechtzeitig zum Gottesdienst kommen. Vorherige Anmeldung ist verpflichtend. Die KüsterInnnen erstellen einen Sitzplan und verteilen die Hausstände nach der Reihenfolge der Anmeldungen in der Kirche. Wenn alle Plätze belegt sind, wird die Anmeldeliste geschlossen. Wer ungeimpft ist, soll ein Testzertifikat mitbringen.