Nachrichten

Ab Pfingsten wieder Gottesdienst

Am Pfingstsonntag, 31. Mai, finden im Pfarrverbund wieder die ersten Gottesdienste in den Kirchen bzw. Gemeindehäusern statt. Die Gottesdienstteilnehmer müssen sich vorher anmelden, die Sitzplätze sind begrenzt. Weitere Informationen finden sie hier.

Folgende Termine sind geplant:

31. Mai (Pfingstsonntag)
09.30 Uhr: Ev. Kirche Stipshausen
09.30 Uhr: Ev. Kirche Rhaunen
10.30 Uhr: Ev. Kirche Hottenbach
10.30 Uhr: Gemeindehaus Bollenbach

Die Presbyterien haben ein Sicherheitskonzept beschlossen, das den gesetzlichen Vorgaben und den Empfehlungen der Evangelischen Kirche in Deutschland entspricht. Dazu gehören folgende Bestimmungen:

Die Zahl der Gottesdienstteilnehmer ist beschränkt und richtet sich nach der Größe des Gebäudes (Stipshausen: 12, Hottenbach und Rhaunen: je 18 Plätze).

Der Mindestabstand zwischen Personen, die nicht zur häuslichen Gemeinschaft gehören, beträgt mindestens 1,5 m nach allen Seiten.

Die Gottesdienstteilnehmer melden sich bis Samstag telefonisch bei der Küsterin bzw. dem Küster an. Die Plätze werden entsprechend den Anmeldungen von den Küstern gekennzeichnet.

Während des Gottesdienstes ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Der Zutritt und das Verlassen der Kirche erfolgt mit Abstandhalten. Ansammlungen von Personen in und vor den Kirchen sind zu vermeiden.

Am Kircheneingang werden Desinfektionsmittel für die Hände bereitgestellt.

Bei der Verabschiedung unterbleibt der Handschlag der Pfarrerin bzw. des Pfarrers.

Auf den Gemeindegesang wird verzichtet. Es gibt keine Gesangbücher oder Programmzettel. Orgelmusik ist erlaubt.

Die Gottesdienste finden zunächst in einer verkürzten Form statt.

Die Kirchen sind in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsämtern verpflichtet, die Namen und Adressen der Gottesdienstbesucher aufzuschreiben und 21 Tage aufzubewahren, um Infektionsketten nachverfolgen zu können. Die Listen werden von den Küstern geführt und anschließend vernichtet.

Es gibt nur eine Kollekte am Ausgang, die einen bereitgestellten Kollektenteller gelegt wird.

Abendmahlsfeiern finden bis auf weiteres nicht statt. Für Trauer-, Tauf- und Traugottesdienste gelten die gleichen Bestimmungen wie für die Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen. Für Taufen können gesonderte Taufgottesdienste angesetzt werden.

Auch wenn die Maßnahmen ungewohnt sind, freuen wir uns, dass in unseren schönen Kirchen wieder Gottesdienste möglich sind.

Bitte melden Sie sich bis Samstag bei den Küsterinnen bzw. dem Küster an. Sie haben den Überblick über die freien Plätze:
Stipshauen: Christine Wommelsdorf: Tel. 06544/9169
Hottenbach: Klaus Dalheimer: Tel. 06785/943131
Rhaunen: Gisela Kronz: Tel. 06544/1208
Bollenbach: Elke Schreiner: Tel. 06544/9639