Nachrichten

Abitur 2017– Ausgesprochen erfolgreicher Abiturjahrgang am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Schweich

Schweich – Am Freitag, 31. März 2017, war der Jubel im Schweicher Bürgerzentrum groß: Ausnahmslos alle 54 Abiturientinnen und Abiturienten des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Schweich erhielten ihre Abiturzeugnisse und feierten danach unter dem Motto „SwABIrovski – bereit für den Feinschliff“ ausgelassen ihren Erfolg. Mit der Traumnote von 1,0 wurde Johannes Schädler als Jahrgangsbester durch den Schulverein des DBG ausgezeichnet, insgesamt schlossen 15 Schülerinnen und Schüler ihr Abitur mit einer 1 vor dem Komma ab. „Das ist ein sehr starkes Ergebnis“, lobte dann auch Schulleiter Gerhard Deussen in seiner Abiturrede diesen ausgesprochen erfolgreichen Abiturjahrgang 2017.

Großer Jubel über großen Erfolg: Die Abiturientinnen und Abiturienten des DBG 2017 (Bild: ekkt.de)

Weitere Auszeichnungen gingen an Malte Schwarz, er erhielt den Dietrich-Bonhoeffer-Preis für Streitschlichtung und Zivilcourage der Dietrich-Bonhoeffer-Stiftung, sowie an Johannes Schädler - neben der Auszeichnung als Jahrgangsbester wurde Schädler für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz sowie für besondere Leistungen in Biologie durch den Verband für Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland ausgezeichnet. Der Abiturpreis der Deutschen Mathematiker Vereinigung e.V. für besondere Leistungen in Mathematik ging an Lucca Valerius, für besondere Leistungen in Physik wurde Peter Welter mit einem Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V. ausgezeichnet. Den Geschichtspreis des Philologenverbandes Rheinland-Pfalz für die Schülerin mit herausragenden Leistungen im Fach Geschichte erhielt Alina Hansen.

Zuvor hatten die 54 Abiturienten in der Evangelischen Kirche zum Erlöser, der Konstantin-Basilika, ihren Abiturgottesdienst unter dem Motto "Segel setzen" unter der Leitung von Pfarrer Thomas Luxa gefeiert, musikalisch wurde der Gottesdienst gestaltet von Kirchenmusikdirektor Martin Bambauer (Orgel), Martin Sons (Cello) sowie Gerda Koppelkamm-Martini (Querflöte).


Bookmark and Share