Nachrichten

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Einige von Ihnen haben sicher mittlerweile erlebt, dass der Ton zum Thema Flucht, Flüchtlinge und Migration härter und rauer geworden ist. Schlagwörter und Stammtischparolen bestimmen häufig die Diskussion, ein fruchtbarer Dialog kommt dann kaum oder gar nicht mehr zustande. In diesen Situationen kann es vorkommen, dass man sich hilflos fühlt – oder einem die richtig guten Argumente erst im Nachhinein einfallen.

© Prazis - Fotolia.com

Daher bieten wir ein "Argumentationstraining gegen Stammtischparolen" an. Ort und Zeit: Samstag, 18.03., 9:30 - 18 Uhr, Ehrenamtsagentur (Gartenfeldstraße 22, 54290 Trier)

ReferentInnen: Frau Astrid Marx und Herr Hans-Jürgen Ladinek.

Sie haben Gelegenheit, gemeinsam mit anderen ihre politischen Deutungen auszutauschen, vielfach gehörte politische Erklärungsmuster diskursiv zu erörtern und auf ihre Plausibilität oder aber Fragwürdigkeit hin zu bedenken und lernen, auch auf einer emotionalen Ebene, dass man auch den dümmsten Stammtischparolen etwas entgegensetzen kann. Das Training macht sicherer, löst bestimmte Selbsterfahrungen aus, die sich im Alltagsleben sehr positiv einsetzen lassen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir, sich verbindlich anzumelden und im Falle der Verhinderung so zeitig wie möglich wieder abzusagen, damit jemand auf der Warteliste nachrücken kann. Anmeldung bitte per Mail an ehrenamt@diakoniehilft.de

Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln des Bundeprogrammes "Demokratie leben!".

Anmeldung und weitere Informationen:

Andrea Kockler Ehrenamtskoordination in der Flüchtlingsarbeit Diakonisches Werk der Ev. Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach gGmbH

Theobaldstraße 10

54292 Trier

Tel.: 0151-64049850

Fax: 0651 20 900 39

E-Mail: ehrenamt@diakoniehilft.de

 

 


Bookmark and Share