Hotel Vinum

Herzlich willkommen auf den Seiten des Hotels Vinum des Diakonischen Werks in Trier! Hier finden Sie alle Informationen rund um das Integrationshotel "Vinum" des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach gGmbH.

Drei Sterne für das Hotel Vinum

Trier – Das Trierer Integrationshotel Vinum hat vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) die offizielle Auszeichnung als Drei-Sterne-Hotel erhalten. Hoteldirektorin Bettina Munding betonte anlässlich der Übergabe der Plakette: „Dies ist ein Moment, auf den wir lange hingearbeitet haben und somit eine tolle Bestätigung unserer Arbeit.“

Das Hotel Vinum, in dem fünf nicht-behinderte und sechs behinderte Menschen Hand in Hand arbeiten, schreibt Inklusion groß: „Als wir unser Hotel Anfang 2011 offiziell eröffneten, war es unser Ziel, einen Betrieb aufzubauen, in dem Menschen mit allen ihren Stärken und Schwächen Hand in Hand arbeiten“, erläuterte Carsten Stumpenhorst, Geschäftsführer des Hotels sowie des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach. „Drei Sterne sind sehr, sehr gut – die Sterne fallen aber auch nicht vom Himmel, sondern sind ein Verdienst der gesamten Mannschaft“, würdigte Stumpenhorst so dann auch die Leistung und das Engagement des gesamten Hotel-Teams. „Gemeinsam füllen Sie alle mit ihrem täglichen Einsatz, Engagement und ihren speziellen Fähigkeiten dieses Haus mit einer besonderen Atmosphäre der Gastlichkeit und leben dabei unser inklusives Konzept des Miteinander“, dankte Stumpenhorst den Mitarbeitenden im Hotel Vinum.
 
Bei der Übergabe der Plakette war auch die Trierer Sozialdezernentin und Bürgermeistern, Angelika Birk, anwesend. Birk lobte in Ihrem Grußwort den inklusiven Ansatz des Hotel Vinum und betonte: „Menschen mit und ohne Einschränkung nebeneinander, das ist etwas ganz Besonderes – und das berührt mich auch sehr.“ Neben Birk überreichten Lothar Weinand, Vizepräsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz, und Helmut Scheuering, DEHOGA-Kreisvorsitzender von Trier-Saarburg,  sowie die Gastgeberberaterin und Klassifizierungsbeauftragte der ttm, Dorothé Richardt, die Plakette.
 
Neben den drei Sternen besitzt das freundliche Hotel am Bahnhofsplatz aufgrund seiner Bemühungen im vergangenen Jahr nun die Bett&Bike-Klassifizierung und das Zertifikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbandes. Und: Im „Embrace“-Verbund, einem Zusammenschluss von 43 integrativen Hotels in Deutschland, der Schweiz, Italien und Belgien, ist das „Vinum“ eines von nur vier integrativen Häusern in Rheinland-Pfalz.

Bild: Carsten Stumpenhorst, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Trier und Simmern-Trarbach, Angelika Birk, Bürgermeisterinder Stadt Trier, Bettina Munding, Direktorin des Hotels „Vinum“, Dorothé Richardt, Gastgeberberaterin und Klassifizierungsbeauftragte der ttm, Lothar Weinand, Vizepräsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz, und Helmut Scheuering, DEHOGA-Kreisvorsitzender Trier-Saarburg, und die Belegschaft des Hotels „Vinum“  (v.l.) - ekkt.de

Herzliche Einladung zur Ausstellung

anders = gleich
Wir machen in unserem Hotel Vinum eine Ausstellung unter dem Motto anders = gleich - eine grenzenlose Kunstaktion von Menschen mit und ohne Handicap.

Diese Ausstellung ist für die Öffentlichkeit zugänglich vom 30.05. bis 11.06.2015 jeweils von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Besuchen Sie uns!

Eindrucksvoller Nachweis gelungener Integration – Hotel Vinum in Trier erhält Klaus von Bismarck-Preis 2014 der „Stiftung Sozialer Protestantismus“

Foto: © Jens Grossmann

Trier – Das Hotel Vinum, Integrationshotel des Diakonischen Werkes Trier gGmbH, wird mit dem Klaus von Bismarck-Preis 2014 der „Stiftung Sozialer Protestantismus“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am Montag, 12. Mai 2014, in Hannover durch Landesbischof i.R. D. Horst Hirschler, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung, statt.

Die Laudatio auf die Preisträger hält Oberkirchenrat Klaus Eberl, stellvertretender Präses der EKD-Synode sowie stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes. Neben dem Hotel Vinum erhält auch die „Gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Hephata mbH“ die diesjährige Auszeichnung, die insgesamt mit 10.000 Euro dotiert ist. Der Klaus von Bismarck-Preis, der Projekte und Maßnahmen auszeichnet, „in denen die Anliegen des Sozialen Protestantismus beispielhaft umgesetzt werden“, geht an die beiden Einrichtungen, da „beide Einrichtungen mit ihren Integrationsunternehmen ein Praxismodell realisiert haben, Menschen mit Behinderung in den lokalen bzw. regionalen Arbeitsmarkt zu integrieren. Die nachhaltige Beschäftigung von Menschen mit und ohne Behinderung ist zugleich ein eindrucksvoller Nachweis gelungener Integration und wirtschaftlich erfolgreicher Marktausrichtung“, so die „Stiftung Sozialer Protestantismus“. Weitere Informationen zur „Stiftung Sozialer Protestantismus“ unter www.stiftung-sozialer-protestantismus.de.

Integrationshotel Vinum in Trier
Das Hotel Vinum ist eine Einrichtung des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach gGmbH. In dem Hotel im Herzen Triers arbeiten Menschen mit- und ohne Behinderung Hand in Hand. Im Integrationshotel Vinum gibt es 4 Regelarbeitsplätze für nicht-behinderte und 6 Regelarbeitsplätze für behinderte Menschen. Das Team des Hotels hat die Herausforderung angenommen, ein freundliches Haus mit einem hervorragenden Service zu sein und zugleich vollwertige Arbeitsplätze für behinderte und nicht behinderte Menschen zu schaffen. Professionelle Gastlichkeit und die Integration von behinderten und nicht-behinderten Mitarbeitenden und Kollegen sind im Hotel Vinum kein Gegensatz. Es geht darum, vorhandene aber noch nicht erschlossene individuelle Ressourcen bei allen Mitarbeitenden zu aktivieren und in der Arbeit zu nutzen. Im Hotel Vinum lernt man miteinander und voneinander. Und auch die Gäste nehmen die Potentiale von behinderten Menschen aus einem neuen Blickwinkel wahr und erleben Inklusion unmittelbar.

Weitere Informationen: Diakonisches Werk der Evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach gGmbH, Theobaldstraße 10, 54292 Trier, Telefon 0651-20900-50, Fax 0651-20900-39, E-Mail: sekretariat@diakoniehilft.de, Homepage: www.diakoniehilft.de

Bed und Bike

Guten Tag Radfreunde,


unser Integrationshotel gehört nun zu den zahlreichen Bett und Bike Hotels des adfc. Wir freuen uns Sie in der nächsten Radsaison begrüßen zu dürfen.

Ein Aha-Erlebnis - Zeitzeichen-Reportage über das Hotel Vinum

Zeitzeichen, das evangelische Magazin, war zu Besuch im Hotel Vinum und hat eine Reportage veröffentlicht, die einen guten Einblick in unser besonderes Hotel bietet - hier nachzulesen.

Inklusion in Trier

Ein Medienprojekt der Höheren Berufsfachschule Organisation und Officemanagement zum Thema Inklusion in Trier - und im Hotel Vinum!

Stellenanzeige

Im Integrationshotel Vinum arbeiten Menschen mit und ohne Einschränkung „Hand in Hand“ miteinander. Zum schnellstmöglichen Einstieg suchen wir eine Aushilfe für den Frühstücksservice auf 450 € Basis.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.