Was ist Ihre These für eine Kirche der Zukunft?

„Unser Herr und Meister Jesus Christus wollte, als er sprach: „Tut Buße“, dass das ganze Leben der Gläubigen Buße sei!“

So beginnen Martin Luthers berühmte 95 Thesen.

Am 31. Oktober 1517 soll er sie an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt haben. Diese Thesen sorgen seinerzeit für ordentlichen Wirbel innerhalb der Kirche. Luther wird zum Gesprächsthema. Seine Thesen sind der Startschuss für eine Bewegung, die die Welt des 16. Jahrhunderts völlig auf den Kopf stellt. Die „Reformation“ beginnt und damit die Geschichte der evangelischen Kirche.
Martin Luther macht deutlich: Mit Worten lässt sich viel bewegen. Wer Unrecht benennt, kann helfen, es aus der Welt zu schaffen. Und wer von seinen Träumen und Visionen erzählt, kann die Welt verändern. Das gilt bis heute. Deshalb werden im Jahr des Reformationsjubiläums auch an dieser virtuellen Tür Ihre Thesen erscheinen. Eine Erinnerung an Martin Luthers Thesen und an das, was sie verändert haben. Sie machen deutlich: Kirche darf nicht verstauben.

Wie wünschen Sie sich Kirche? Wovon träumen Sie? Wo sehen Sie Stolpersteine und Hindernisse auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Kirche?

Tun Sie es Luther gleich - und verändern Sie etwas mit Ihren Worten!

Das Thesen-Portal ist ein Projekt des Evangelischen Kirchenkreises Trier und der Evangelischen Kirchengemeinde Trier. Sie haben auch die Möglichkeit, vor Ort in der Konstantin-Basilika in Trier eine These anzuschlagen - die Thesen werden von uns anschließend auf diese Webseite übertragen.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Wenn Sie eine längere These anschauen möchten, bitte auf die These klicken.

Das Thesen-Portal wird moderiert, das bedeutet, es kann etwas dauern, bis Ihre These erscheint. Kritisches ist uns willkommen - Abwertende und beleidigende Thesen und Kommentare werden wir jedoch von unserer virtuellen Thesen-Tür entfernen.

Bitte geben Sie Ihren Namen nur dann an, wenn Sie damit einverstanden sind, dass dieser auch veröffentlicht wird.

Sie haben Rückfragen oder Anmerkungen zu den veröffentlichten Thesen?
Schicken Sie eine E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@ekkt.de!